Ambulante Operationen

Ein Schwerpunkt unserer Praxis ist die Durchführung ambulanter operativer Eingriffe. Neben der routinierten und gewebeschonenden operativen Versorgung, liegt uns dabei das Wohlbefinden unserer Patienten während des Eingriffes am Herzen.

Wenn medizinisch sinnvoll möglich, werden wir Eingriffe ambulant mit ihnen planen. Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, kümmern wir uns um ihre Weiterbehandlung.

Als Kooperationspartner des Haut-Tumor-Zentrums Hannover der Medizinischen Hochschule Hannover ist die Anbindung an das dortige Zentrum möglich.

Nach individueller Absprache ist auch in der MHH die Mitbetreuung durch Fr. Dr. Koop möglich.

Unser ambulantes Spektrum umfasst die:

  • operative Entfernung von gutartigen und bösartigen Pigmentmalen/Muttermalen*
  • operative Entfernung von epithelialen Hauttumoren (Plattenepithelkarzinom, Basalzellkarzinom, sog. „weißem Hautkrebs“
  • operative Abtragung von störenden Hautveränderungen (z.B. Alterswarzen/seborrhoische Keratosen, Fibrome, dermale Naevi, Angiome/Blutschwämme oft durch Unterstützung eines moderne Lasersystems*
  • operative Entfernung von störenden Hautveränderungen z.B. von Atheromen (sog. „Grützbeutel“), Histiozytomen (Knötchen z.B. nach Insektenstichen) oder kleinen Lipomen (Fettgewebsgeschwulst)*.

Die histologische Aufarbeitung des Gewebes erfolgt, sofern medizinisch indiziert, durch einen spezialisierten Pathologen (Dermatohistopathologe).

 

* einzelne operative Leistungen werden nicht von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen übernommen, sogenannte Selbstzahlerleistungen. Im präoperativen Aufklärungsgespräch werden wir dies mit ihnen erläutern und einen entsprechenden Kostenvoranschlag erstellen. Bei weiteren Fragen sprechen sie uns bitte an.